• facebook
  • instagram
  • linkedin
  • spotify
  • twitter
Chicken/Tofu Satay mit Erdnuss Sauce

Chicken/Tofu Satay mit Erdnuss Sauce

Dieses Satay Rezept ist aufwändiger als sonst, aber lohnt sich! Kochen im Thai Street Style.

Chicken Satay mit ErdnusssauceChicken Satay mit Erdnusssauce

Rezept von Lanta Thai Cookery School (Vorsicht, giftgelbe Website!)
für 4 Personen
Zeitaufwand: 2,5 h (inkl. 1h Wartezeit)

Zutaten Satay Spieße

  • 1-2 cm Galgant (Thai Ingwer)
  • 1 Stück Lemongrass (frisches Zitronengras)
  • 1/2 Tl Kurkuma (frisch oder als Pulver)
  • 1/2 Tl Koriandersamen
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel
  • 150 ml Kokosmilch
  • 4 Hühnerbrüste (Vegetarier können stattdessen Tofu verwenden, da dieser den Geschmack weniger leicht aufnimmt, sollte man ihn aber mindestens doppelt so lang ziehen lassen)
  • 1/2 Tl Zucker
  • 12 Bambus-Spieße

Zutaten Erdnuss Sauce

  • 400 ml Kokosmilch
  • 1/2 Tl rotes Curry (falls keine rote Curry Paste verfügbar, dementsprechend mehr Massaman Curry nehmen)
  • 1 Tl Massaman Curry
  • 1/4 Tl gemahlener Koriander
  • 1/4 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • 6 Kardamonsamen
  • 1/4 Tl Kurkumapulver
  • 1 El Fischsauce
  • 1 El Palmzucker
  • 2 El Tamarindensaft
  • 1/4 Tl Salz
  • 3 El geröstete ungesalzene Erdnüsse (falls keine ungesalzenen Nüsse erhältlich sind, die Nüsse gut abwaschen und keinesfalls zusätzliches Salz dazu geben)

Benötigte Küchengeräte

Anleitung

  • Bambus-Spieße in einer Schüssel Wasser einweichen
  • Galgant und Kurkuma schälen, klein schneiden
  • Lemongrass in Scheiben schneiden
  • alles in den Mörser geben und kreisförmig quetschen bzw. klopfen bis eine Paste entseht
  • Salz und Kreuzkümmel dazu geben und vermischen
  • Paste und Kokosnussmilch in eine Schüssel geben
  • Hühnerbrust in mundgerechte Stücke schneiden
  • Fleisch mit Marinade vermengen und eine Stunde ziehen lassen
  • Massaman Curry und rote Curry Paste vorbereiten
  • Für die Sauce 50 ml Kokosnussmilch im Wok zu Öl werden lassen, dabei die Milch bei starker Hitze immer wieder bis an den Rand verteilen
  • Hitze reduzieren und Curry Pasten dazu geben
  • Hitze wieder rauf drehen bis die Masse köchelt
  • mit restlicher Kokosmilch ablöschen
  • wieder zum Kochen bringen
  • Fischsauce dazu geben
  • Palmzucker, Kardamonsamen, Kurkuma und Tamarinden Saft dazu geben
  • aufkochen, reduzieren, Erdnüsse dazu geben
  • noch mehr reduzieren bis eine dickflüssige Sauce entsteht
  • Hühnerstücke auf Spieße stecken
  • Spieße am Grill heraus braten
  • gemeinsam mit Sauce anrichten

Kommentar verfassen