• facebook
  • instagram
  • linkedin
  • spotify
  • twitter
Gemüsebällchen

Gemüsebällchen

Mein Rezept aus dem Kochbuch auf Reisen. Vor mir hat Christina von fainest selection Basilikum-Zitronen-Pesto gezaubert. Nun ist Rebecca von Yummy in Heels an der Reihe. Die Reiseroute mit allen Teilnehmern und nachgekochten Rezepten findet ihr auf Elisabeths Blog La Gusterina.

Trotz der relativ langen Zutatenliste, sind diese Gemüsebällchen überraschend einfach – und lecker!

Rezept von Cucina Vegana – Vegan genießen auf italienische Art
für etwa 14 Gemüsebällchen
Zeitaufwand: ca. 1h

Gemüsebällchen roh

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 kleine Aubergine / Melanzani
  • 1 gelber Paprika
  • 1 Karotte
  • 2 Scheiben (glutenfreies) Toastbrot
  • 8 EL Kichererbsenmehl
  • 6 EL (glutenfreie) Semmelbrösel
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 El frischer (oder gefrorener/getrockneter) Oregano
  • 1 El frischer (oder gefrorener/getrockneter) Majoran
  • 1 TL mildes Paprikapulver
  • etwas Salz
  • etwas Chilipulver
  • Sauce nach Wahl (zb Rahm-Kräuter-Sauce, Ketchup,…)

Benötigte Küchengeräte

  • Schneidbrett und Messer
  • große Pfanne mit Deckel
  • kleiner, hoher Topf

Gemüsebällchen

Anleitung

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken
  • Paprika und Karotte fein würfeln
  • Melanzani der Länge nach in dünne Scheiben schneiden, diese fein würfeln
  • etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen
  • Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen
  • Karottenwürfeln dazu geben, etwa 2 Minuten anschwitzen
  • Paprika dazu geben, 2 Minuten warten
  • dann Melanzani 2 Minuten anschwitzen
  • eventuell etwas Öl nachgeben
  • Deckel auf Pfanne geben und Gemüse schmoren bis es weich ist
  • wenn Gemüse fertig ist, Deckel auf die Seite geben und Gemüse etwas abkühlen lassen
  • Toastbrot wenn nötig entrinden und kurz in lauwarmen Wasser einweichen
  • Brot auspressen und mit den Fingern oder einer Gabel zerpfücken
  • Brot zusammen mit 8 EL Kichererbsenmehl und 6 EL Semmelbrösel zum Gemüse geben
  • 4 EL Tomatenmark dazu geben
  • Oregano und Majoran fein hacken und mit Paprikapulver zu Gemüse geben
  • alles gut vermischen
  • mit Salz und etwas Chilipulver abschmecken
  • mit den Händen kleine Bällchen formen, wenn zu klebrig etwas Mehl, sonst etwas Wasser dazu geben
  • soviel Olivenöl in Topf gießen und erhitzen, dass Bällchen bedeckt sind
  • Gemüsebällchen vorsichtig rein geben und goldbraun raus backen
  • heiß oder kalt mit etwas Sauce (zb Rahm-Kräuter-Sauce) genießen

Auf der Suche nach veganen Gerichten? Hier findest du alle veganen Rezepte im Überblick.

4 Kommentare

  1. LaGusterina · 25. März 2013 Reply

    Die Gemüsebällchen schauen sehr köstlich aus und wenn sie auch noch schnell in der Zubereitung sind, werd ich die definitiv bald mal nachkochen!

    Wenn mich die Rezepte aller Teilnehmer zum Nachkochen motivieren, bin ich das nächste Jahr wohl ordentlich beschäftigt! 😉

    Freut mich auf jeden Fall, dass du mitgemacht hast und dass es dir geschmeckt und Spaß gemacht hat!

    Alles Liebe
    LaGusterina

    • bigii · 25. März 2013 Reply

      Danke für den netten Kommentar! Ging wirklich total schnell und obwohl sie auch noch glutenfrei sind, schmecken sie köstlich!

  2. Bernadette · 28. März 2013 Reply

    Die schauen super aus! Muss ich auch mal machen, die mag mein Sohn sicher auch.

Kommentar verfassen