• facebook
  • instagram
  • linkedin
  • spotify
  • twitter
Apfel im Schlafrock – Apfel im Backteig

Apfel im Schlafrock – Apfel im Backteig

Man nennt sie „Apfelspalten“, „Apfel im Backteig“ und bei uns in Österreich „Apfel im Schlafrock“. Das liegt vermutlich daran, dass der süße Apfel in einen wohlig warmen Teig, ähnlich dem von Palatschinken gehüllt wird. Und in diesem wird er, in einer heißen Öl-Badewanne, knusprig raus gebacken. Serviert mit etwas Powidlmarmelade aus saftigen Zwetschken und als i-Tüpfelchen ein Hauch Staubzucker obendrauf. Mmmmh!

Rezept für 2 Personen
Zeitaufwand: ca. 30 Min

Zutaten

  • 3 große Äpfel
  • 1 Ei
  • 1/8l Milch
  • Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Öl zum Backen
  • etwas Staubzucker
  • Marmelade, am besten Powidl
  • ev. Milch zum Trinken

Benötigte Küchengeräte

Anleitung Apfel im Schlafrock 

  • Äpfel entkernen und schälen
  • in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • Ei und Milch vermengen, leicht salzen
  • Mehl nach Bedarf hinzufügen
  • Der Teig sollte ähnlich dem Palatschinken Teig sein, jedoch ein bisschen dickflüssiger
  • Öl in Pfanne geben, der Boden sollte gut bedeckt sein, hier mit Öl sparen bewirkt eine ungleichmäßige Verteilung der Hitze und dunkle Stellen
  • Pfanne gut heiß werden lassen
  • erst dann die Äpfel in Teig tauchen und rein geben, dadurch saugen sie sich nicht mit Fett an
  • mit Bratschaufel einmal wenden
  • Teller mit 2 Blatt Küchenrolle belegen
  • fertige Apfelscheiben darauf abtropfen lassen
  • bei größeren Mengen empfiehlt sich den Teller im Backofen bei 50°C warm zu stellen, bis alle Apfelscheiben fertig sind
  • Äpfel im Schlafrock mit Staubzucker berieseln
  • mit Marmelade und einem Glas Milch servieren

Auf der Suche nach etwas Süßem? Versuch doch auch dieses supereinfache Waffelrezept oder sogenannte Palatschinken, ähnlich einem süßen, sehr dünnen Omelette.

2 Kommentare

  1. iwonaw · 30. Mai 2013 Reply

    Ich habe das auch mal gemacht, bei mir hat der Teig aber leider nicht sooo gut auf dem Apfel gehalten. Gut ist es schon, aber auch eine Riesensauerei 😀

    • Bigii · 2. Juni 2013 Reply

      Versuch‘ nächstes Mal den Teig etwas fester zu machen. Ich mag Apfel im Schlafrock jedenfalls viel lieber als einfache Palatschinken.

Kommentar verfassen