• facebook
  • instagram
  • linkedin
  • spotify
  • twitter
Kürbisrisotto mit Gorgonzola

Kürbisrisotto mit Gorgonzola

Sämiges Risotto mit Kürbisraspeln und würzigem Schimmelkäse. Perfekt zur kalten Jahreszeit.

Rezept von frisch gekocht
Für 4 Personen
Zeitaufwand: 45 Minuten

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 g Butternusskürbis
  • 4 El Butter
  • 400 g Risottoreis
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 3 Suppenwürfel
  • 125 ml Orangensaft
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • 16 Salbeiblätter
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • 100 g Gorgonzola
  • Salz, Pfeffer

Benötigte Küchengeräte

  • Messer und Schneidbrett
  • Reibe
  • Topf

Anleitung

  • Aus 3 Suppenwürfel etwa 1,5 l Gemüsesuppe machen
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken
  • Kürbis schälen, Kerne herauslösen und grob reiben
  • 2 El Butter in Topf schmelzen und Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten
  • Reis unterrühren, gut vermischen und mit Weißwein ablöschen
  • die Häfte der Suppe, Orangensaft, Kürbisraspeln, Gewürznelke und Lorbeerblatt dazu geben und aufkochen
  •  immer wieder umrühren und sobald der Reis die Suppe aufgesogen hat, nach und nach Suppe nachgießen
  • nach ca. 20 Minuten ist der Reis gar
  • Inzwischen 4 Salbeiblätter fein hacken, Rest beiseite legen
  • Übrige Butter (2 El) und gehackten Salbei unter das fertige Risotto rühren
  • Gewürznelke und Lorbeerblatt herausnehmen (oder: wer die Nelke auf seinem Teller findet, darf sich etwas wünschen!)
  • mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  • Gorgonzola in Scheiben schneiden und unterrühren
  • mit restlichen Salbeiblättern Teller garnieren

1 Kommentar

  1. Tami · 3. November 2011 Reply

    Gorgonzola in einem Kürbisrisotto zu verarbeiten ist ja mal eine geniale Idee!

Kommentar verfassen